New Work – Hype und Chance. Ein Gespräch.

New Work - Hype und Chance. Ein Gespräch. Experteninterview mit New Work Coach Joan Hinterauer
NEW WORK! NEW WORK!
Heute im Experteninterview VOM DIGITITALISIERUNGSBLOG (DB) spreche ich mit Johann Hinterauer (JH). Joan coacht Unternehmer*innen und begleitet Organisationen zum Thema NEW WORK. NEW WORK hat natürlich auch mit der Digitalisierung einige Schnittmengen und deshalb freue ich mich ganz besonders, dass Joan heute im Interview einige Fragen zu diesem großen Thema beantwortet.

DB:

Du veranstaltest jetzt schon zum zweiten Mal Lernreisen (die NEW WORK ROAD TRIPS & die PERSPEKTIVREISE MITTELSTAND), bei denen du interessierte Unternehmer, Angestellte und Berater mit innovativen Pionierunternehmen des neuen Arbeitens zusammen bringst. Eure nächste Lernreise bringt euch unter anderem nach Wiesbaden. Dazu hätte ich einige Fragen.

Wie bist du selbst auf das Thema NEW WORK gekommen bzw. was fasziniert dich daran?

JH:

Ich komme total quer. Ich bin 2015 mit einem Angebot in die Geschäftsführung zu wechseln, aus dem Karriere-Hamsterrad ausgestiegen. Danach war erstmal unklar, wie es weitergehen würde. Ich wollte eine Auszeit, um meinen Kurs im Leben neu zu bestimmen. In dieser Auszeit wurde ich von Frederic Laloux’s Buch, Reinventing Organizations, tief berührt und inspiriert. Das Buch erweckte in mir eine Sehnsucht, die ich im Laufe der Jahre in klassisch hierarchisch geführten Unternehmen aufgebaut hatte. Von dem Moment an war klar, ich werde mit voller Kraft versuchen, dieses neue Bild von Unternehmen zu verbreiten. read more

Was ist Lean Innovation – Vorteile, Tools, Kosten

Was ist Lean Innovation. Tools. Kosten. Vorteile.
Innovationen liegen nicht auf der Strasse. Sie müssen entdeckt werden. Lean Innovation soll Innovation schneller und schlanker machen. In diesem Beitrag erfahren Sie mehr darüber.

Lean Innovation verbindet viele Gemeinsamkeiten mit lean Management. Es soll ohne viel Verschwendung zu neuen Produkten und Geschäftsmodellen gekommen werden.

Lean Innovation folgt dabei einigen Grundsätzen:

  1.       Mensch zentriert – Der Mensch steht im Mittelpunkt.
  2.       Fokussiert – Suchen und Finden von Problemen am Markt ist das primäre Ziel
  3.       Pragmatisch – Ideen schnell in Prototypen umsetzen und mit echten Kunden testen
  4.       Schnell scheitern – schlechte Ideen früh erkennen
  5.       Flexibel bleiben Skalierungsphase

Fokus bei lean Innovation ist die Lerngeschwindigkeit. Und dabei kann es zunächst nicht um reine Profite gehen. Grundgedanke ist: ein echtes Problem am Markt finden, ist wertvoller als eine Lösung entwickeln. Dabei geht es um Quantität vor Qualität. Lieber viele Lösungen testen und sich nicht früh auf eine Lösung versteifen. read more

Effectuation: Was erfolgreiche Unternehmer und Manager unterscheidet

Titel Was ist Effectuation

Haben Sie sich einmal gefragt, was erfolgreiche Unternehmer und Manager bei Innovation mit hoher Ungewissheit anders machen? In diesem Beitrag erfahren Sie es.

Was ist Effectuation?

Effectuation ist Methode und Mindset und wird von erfahrenen Unternehmer bei großer Entscheidungsunsicherheit eingesetzt. Effektuieren folgt dabei fünf Grundprinzipien:

Das Hier und Jetzt ausschöpfen

  • Was kann ich?
  • Was habe ich jetzt?
  • Wen kenne ich jetzt [… der mir helfen kann, mein Ziel zu erreichen]?

Flexibel bleiben

  • Das Beste aus Störungen und Zufällen machen.
  • Wenn der Gegenwind zu heftig wird: einfach das Segel umdrehen und mit Rückenwind weiterfahren, z.B. Post-its wurden zufällig ablösbare Haftnotizen – entwickelt werden sollte eigentlich ein Superkleber

    Partner gewinnen, die mitmachen wollen

  • Bei ungewissen Ideen, nur Menschen und Partnerfirmen mit ins Boot nehmen, die auch wirklich mitmachen wollen.
  • Wenn jemand mit Geld überredet werden muss, dann ist es besser einen anderen Partner zu gewinnen.

    Leistbarer Verlust

  • Was ist das Schlimmste, das passieren kann? Wenn es nicht so übel ist, dann ist es den Versuch wert!
  • Das Risiko der Unternehmung mit smarten und geringen Investitionen, z.B. durch Prototyping minimieren und im Griff halten.

    Jeder ist seines Glückes Schmied

  • Sie kreieren das Leben und die Arbeit, die sie möchten, die Ihnen wichtig erscheint.

Was unterscheidet Manager und Effekturierer?

Ideale Manager sind Zielerreicher. Sie legen Ziele fest. Und dann sollen diese Ziele durch sorgfältige Entscheidung, Überwachung und kontrollierte Ausführung erreicht werden. Das Problem: Niemand kann die Zukunft voraussagen. Darum können Ziele (Wirkung) und die Mittel (Ursache) vorher nicht gefunden werden. Rationale Entscheidungen sind somit gar nicht möglich. Viele Manager neigen dann dazu, das weitere Vorgehen zu planen. Planung wird in solchen Phasen jedoch zur Innovationsbremse. Und Planung wird zu einem Wasserkopf, der im Grunde reiner Luxus ist. read more

PSD2 oder wie Fintech Banking transformiert

psd2 oder wie fintech banking transformiert
Die EU Richtlinie PSD2 tritt am 18.Januar 2018 in Kraft. Geldinstitute werden von der EU-Behörde mit PSD2 gezwungen Drittanbietern Zugriff auf die Kontodaten zu gewähren. Erfahren Sie warum und wie langweilige technische Schnittstellen eine Revolution im Bankgeschäft auslösen könnten.

Was ist PSD2 (Payment Services Directive 2)?

PSD2 (EU Direktive 2015/2366) ist eine Erweiterung einer EU-Richtlinie des Jahres 2009. Durch PSD2 wird sich im Bereich der Karten- und Online-Zahlungen möglicherweise einiges ändern. Aktuell wird hinter den Kulissen an den Details gearbeitet. Es wird erwartet, dass erste Dienste mit PSD2 im 4. Quartal 2018 bereit für die Markteinführung sind. Es kann aber auch sein, dass sich die Einführung verzögert und erst im 1. Quartal 2019 kommt. Die direkte Verbindung zwischen Händlern und Banken wird damit über technische Schnittstellen (englisch APIs – Application Program Interfaces) geregelt. read more

Digitale Kompetenz in 100 Fragen

100 Fragen digitale Kompetenz
der technische fortschritt beschleunigt sich. der innovationsdruck steigt. viele menschen sprechen bereits von einer „digital divide“, einer spaltung in kenner und NUTZNIEßER der digitalisierung und auf der strecke gebliebenen vERLIERERN . was ist digitale kompetenz? dieser beitrag hat keine antworten aber 100 INSPIRIERENDE fragen.

Digitale Kompetenz erlangen ist ein Prozess und kein Zustand. Digitale Kompetenz ist daher eine nie endende Reise, bei der man jeden Tag Neues entdecken kann. Ein neues Universum an Methoden und Technologien.

Kompetenz erlangen muss jeder für sich selbst und das wiederum fängt man am Besten mit Grundbegriffen und Buzzwords an. Vielleicht weckt die eine oder andere Frage Ihre Neugier, um tiefer zu bohren? Finden Sie Ihre eigenen Antworten und werden Sie selbst zum Experten für Digitalisierung.

Basics / digitales Management

  1. Was ist digitale Transformation?
  2. Was ist Disruption?
  3. Welche Branchen sind von der digitalen Disruption betroffen?
  4. Was ist der Netzwerkeffekt?
  5. Was Innovationskultur und warum sollte man diese bei der Digitalisierung fördern?
  6. Was sind Erfolgsfaktoren bei der digitalen Transformation?
  7. Welche Wellen gibt es in der digitalen Transformation?
  8. Was versteht man unter der V.U.C.A.-Welt?
  9. Welche Megatrends sind von Trendforschern identifiziert worden, und welche haben mit der Digitalisierung zu tun?
  10. Welche Erwartungen haben die Kunden / Generation Y von Produkten und Dienstleistungen?
  11. Was sind zentrale Herausforderungen bei der digitalen Transformation?
  12. Was ist die „Taylor-Wanne“ und was hat Sie mit der Digitalisierung zu tun?
  13. Was versteht man unter Risikokultur?
  14. Was versteht man unter einer „agilen Organisation“?
  15. Was ist der Unterschied zwischen Management und Führung?
  16. Was versteht man unter der „digitalen Reife“ einer Organisation?
  17. Was sind digitale Plattformen?
  18. Wie sind digitale Plattformen erfolgreich geworden (Erfolgsfaktoren)?
  19. Was bedeutet „Software isst die Welt auf!“?
  20. Kennen Sie die Essay Serie „Breaking Smart“?
  21. Was ist der Unterschied zwischen Komplexität und Kompliziertheit, und was hat das mit der digitalen Transformation zu tun?
  22. Was sind mehrseitige Märkte?
  23. Was sind digitale Ökosysteme?
  24. Was sind Wardley-Maps?
  25. Was sind „2-Pizza-Teams“?
  26. Welche Erfolgsfaktoren haben transformative Geschäftsmodelle?
  27. Was ist social Media?
  28. Was sind Podcasts (und wie produziert man sie)?
  29. Was sind Webinare / Screencasts (und wie produziert man sie)?
  30. Was ist social collaboration?
  31. Wie kann man social Media einsetzen?
  32. Was machen Unternehmen aus dem Silicon Valley anders? Welche Dinge können Sie ggf. davon adaptieren oder nutzen, welche nicht?
  33. Warum sind sehr erfolgreiche IT-Unternehmen im Silicon Valley?
  34. Welche Präferenzen haben digital natives?
  35. Was sind OKRs?
  36. Wofür ist Management für Komplexität gut?
  37. Warum funktioniert das Führen mit Informationen nicht mehr?
  38. Warum wird Micromanagement als Kreativitätskiller angesehen?
  39. Wie funktionieren agile Festpreismodelle und welche rechtlichen Fallstricke gibt es?
  40. Was sind „co-working spaces“?
  41. Was sind digitale Nomaden?
  42. Was ist Effectuation?
  43. Was ist der Unterschied zwischen Growth- und Fixed Mindset?

Digitale Kompetenz hat natürlich mit Technolgietrends zu tun. Kennen Sie sich damit aus? read more

Phänomen Cargo Kult Innovation

Verhindern Sie Cargo Kult Innovation? In Innovationen investieren ist „alternativlos“. Doch viele Innovationsprojekte verlaufen im Sand und bleiben Ersatzhandlungen. Erfahren Sie was Cargo Kult Innovation ist und was Sie dagegen tun können.

Innovation wird immer wichtiger, um mit der Konkurrenz Schritt zu halten. Das wissen mittlerweile fast alle. Aktuell gehen viele Menschen auf Seminare und Konferenzen zur Industrie 4.0. Konzerne gründen Corporate Startups, öffnen Innovationslabors und beschäftigen sich mit Design Thinking Workshops. Leuchtturmprojekte und Pilotprojekte schießen wie Pilze aus dem Boden. Prototypen, Showcases und Proof of Concepts werden mit viel TamTam der Öffentlichkeit vorgestellt.

Es entwickelt sich eine ganze Industrie um agile Innovationsentwicklung, Design und Beratung. Das macht natürlich Sinn, denn Innovationskraft entscheidet über das Überleben und den Markterfolg. read more

Design Sprint Basics – die wichtigsten Infos

Design Sprint Basics

Lernen Sie in diesem Beitrag schnell und kompakt die wichtigsten Infos über Design Sprints kennen.

Was ist ein Design Sprint?

Ein Design Sprint ist ein systematisches Workshop-Format, um Ideen schnell am Markt zu testen.

Unabhängig von der Unternehmensgröße oder Branche können damit Produkte (digital, physisch, hybrid) schneller entwickelt werden. Design Sprints sind Experimente mit einem Markttest. Im Test wird möglichweise aufgrund des Marktfeedbacks die Idee begraben. Das wäre gut, denn Zeit und Geld würde gespart. Die Firma kann sich dann auf vielversprechendere Konzepte konzentrieren. Das Motto ist „fail fast and fail early“. read more

Disruption – Ursachen, Beispiele, Strategien

Alle reden von Disruption. Doch was ist genau das Schreckgespenst? Erfahren sie in diesem Beitrag kurz und kompakt was Disruption ist, und was man dagegen machen kann. Bonus:  Cheat Sheet zur Disruption zum Downloaden

Etablierte Geschäftsmodelle werden durch digitale Disruption in kurzer Zeit mithilfe des Netzwerkeffektes pulverisiert. Das alles hat dramatische Folgen für den deutschen Mittelstand (Arbeitsplatzabbau, soziale Probleme). Diesen Folgen sind sich viele Entscheider mittlerweile bewusst. Jeff Bezos hat eine sehr pragmatische Definition von Disruption gegeben:

„Alles, was die Kunden lieber mögen als das, was sie vorher gekannt haben, ist disruptiv.“

Die Ursachen von Disruption

Erstens, die strategischen Optionen beschneiden sich die etablierten Firmen selbst. Und zwar paradoxerweise durch den Erfolg des bestehenden Geschäftsmodells. Die Platzhirsche haben hierfür: read more

“Deutschland 4.0 – Wie die digitale Transformation gelingt” Interview zum Bestseller mit Netzökonom Dr. Schmidt

Teaser Deutschland 4-0 Wie die digitale Transformation gelingt Interview
Das Buch ist inzwischen Bestseller in zwei Kategorien bei Amazon. Man sieht, dass Dr. Schmidt ein Trendthema getroffen hat. Dr. Schmidt hat das Thema jedoch nicht jetzt im Hype aufgegriffen, sondern arbeitet seit 20 Jahren als Journalist zum Thema digitale Transformation für große Leitmedien.  Hierbei hat er die führenden Köpfe der digitalen Wirtschaft interviewt, z.B. Erik Schmidt, Reed Hastings, Erik Brynjolfsson. Auf seinem Blog Netzökonom.de und seinem Twitter-Kanal können Sie die neuesten Trends aus der Digitalwelt zeitnah nach lesen. Absoluter Lesetipp!

Welchen Tipp würden Sie Unternehmern aus dem dt. Mittelstand geben, die mit dem Thema digitale Transformation noch nicht viel Berührung hatten („Digitale Anfänger“)?

HS: Das Rückgrat der deutschen Wirtschaft ist der Mittelstand.  Dort ist man ein bisschen träge vom eigenen Erfolg. Ich würde den Unternehmern raten, wieder neugierig auf Innovation zu werden. Man sollte auch das Sichtfeld außerhalb der Peer-Group erweitern.

Es lohnt sich anzusehen, was Startups machen. Und es lohnt sich auch anzusehen, wie sie es machen. read more