“Deutschland 4.0 – Wie die digitale Transformation gelingt” Interview zum Bestseller mit Netzökonom Dr. Schmidt

Teaser Deutschland 4-0 Wie die digitale Transformation gelingt Interview
Das Buch ist inzwischen Bestseller in zwei Kategorien bei Amazon. Man sieht, dass Dr. Schmidt ein Trendthema getroffen hat. Dr. Schmidt hat das Thema jedoch nicht jetzt im Hype aufgegriffen, sondern arbeitet seit 20 Jahren als Journalist zum Thema digitale Transformation für große Leitmedien.  Hierbei hat er die führenden Köpfe der digitalen Wirtschaft interviewt, z.B. Erik Schmidt, Reed Hastings, Erik Brynjolfsson. Auf seinem Blog Netzökonom.de und seinem Twitter-Kanal können Sie die neuesten Trends aus der Digitalwelt zeitnah nach lesen. Absoluter Lesetipp!

Welchen Tipp würden Sie Unternehmern aus dem dt. Mittelstand geben, die mit dem Thema digitale Transformation noch nicht viel Berührung hatten („Digitale Anfänger“)?

HS: Das Rückgrat der deutschen Wirtschaft ist der Mittelstand.  Dort ist man ein bisschen träge vom eigenen Erfolg. Ich würde den Unternehmern raten, wieder neugierig auf Innovation zu werden. Man sollte auch das Sichtfeld außerhalb der Peer-Group erweitern.

Es lohnt sich anzusehen, was Startups machen. Und es lohnt sich auch anzusehen, wie sie es machen. read more

11 KRITISCHE ERFOLGSFAKTOREN FÜR IHR INNOVATIONSLABOR UND CORPORATE STARTUP

11 kritische erfolgsfaktoren
Ideenschmieden, Innovationslabore und corporate Startups sind derzeit massiv gehyped. Aus gutem Grund. Viele Unternehmen stärken damit ihre Innovationskraft. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie ein Innovationslabor ein Erfolg wird und bleibt.

Warum Innovationslabore eröffnet werden

Meiner Meinung nach, muss man zuerst den Unterschied zwischen Startups und Unternehmen verstehen.

Unternehmen führen ein Geschäftsmodell aus. Startups sind auf der Suche nach einem Geschäftsmodell.

Das ist ein riesiger Unterschied. Aber trotzdem verwechseln viele Manager beides. Die Wahrheit ist: man braucht für die Ausführung und die Findung von Geschäftsmodellen andere Rahmenbedingungen, Strukturen, Prozesse, Fähigkeiten und Mindsets.

Starre Regelungen wie Compliance, Risikomanagement, Arbeitsanweisungen, Sicherheitsvorschriften und eine Hierarchie sind aus guten Gründen etabliert. Nämlich sind diese Regelungen dazu da, dass ein Unternehmen sein Geschäftsmodell behält. Und das es beispielsweise nicht gegen Recht und Gesetz verstößt, das Arbeitnehmer geschützt werden und ein effizienter und stabiler Betrieb möglich wird. read more